Ubuntu-Pakete

Hier ist die aktuelle Version von NetzHack für die Software-Management-Tools von Ubuntu-Systemen aufbereitet.

Zurück zur Startseite


NetzHack-Release

[ICO]NameSizeDescription

[   ]netzhack-common_0.9.1-1_i386.deb442KUbuntu, Installationspaket
[   ]netzhack-console_0.9.1-1_i386.deb1.0MUbuntu, Installationspaket
[   ]netzhack-x11_0.9.1-1_i386.deb1.1MUbuntu, Installationspaket
[   ]netzhack_0.9.1-1.dsc1.0KUbuntu, Quellcode-Kontrolle
[   ]netzhack_0.9.1-1_i386.changes2.2KUbuntu, Versionsgeschichte
[   ]netzhack_0.9.1.orig.tar.gz3.5MUbuntu, Ausgangsquellcode

Um sie ganz einfach mit den systemeigenen Software-Management-Tools wie apt-get, Synaptic und wie sie sonst heißen zu installieren, nimm einfach zwei Zeilen in deine /etc/apt/sources.list auf:

     deb http://www.netzhack.de/ubuntu unstable main
     deb-src http://www.netzhack.de/ubuntu unstable main

Einige Ubuntu-Versionen wollen unbedingt die digitale Signatur der Software-Pakete prüfen. Dazu bitte unseren öffentlichen GPG-Schlüssel herunterladen.

Dann kannst du mit den Befehlen

     sudo apt-get update
     sudo apt-get install netzhack-x11

(oder mit den entsprechenden Mausklicks in Synaptic o. ä.) das Spiel installieren.


Debian

Ubuntu basiert bekanntlich auf Debian, verhält sich aber in Einzelheiten etwas anders. Wir haben eigens für Debian erstellte .deb-Pakete hier.


Mint

Linux Mint basiert auf Ubuntu (außer der „Debian Edition“, die natürlich auf Debian basiert), also können Mint-Nutzer genauso verfahren, wie hier beschrieben.


Lobreden, Beschimpfungen, Fehlermeldungen, Patches usw. bitte an info@netzhack.org.