Ein paar Erläuterungen

Bevor sich irgendjemand beklagt, wir hätten uns beim Übersetzen an manchen Stellen zu weit vom Original entfernt, geben wir hier einen kurzen Überblick darüber, wie wir verschiedene Dinge übersetzt haben, sowie hier und da ein paar Gründe dafür, warum wir’s gemacht haben, wie wir’s gemacht haben.

Zurück zur Startseite

I Rollen und Berufe

Bei den Berufen und ihren Entwicklungsstufen war es uns wichtig, eine gewisse Steigerung erkennen zu lassen, weshalb wir hier nicht einfach stumpf übersetzt haben. Zusätzlich brauchen wir im Deutschen auch wegen der Wahlfreiheit des Geschlechts jeweils männliche und weibliche Varianten der verschiedenen Bezeichnungen. Nicht immer gibt es hier im Deutschen eine weibliche Form.

Seit Version 0.2.1 haben wir die Entwicklungsstufen aller Charaktere nochmal gründlich überdacht und überarbeitet. Anmerkungen dazu finden sich bei den jeweiligen Berufen.

a. Archäologe (archeologist)

Archäologe Archäologin
Wühler Wühlerin
Ausgräber Ausgräberin
Ermittler Ermittlerin
Feldforscher Feldforscherin
Kartierer Kartiererin
Höhlenforscher Höhlenforscherin
Prospektor Prospektorin
Sammler Sammlerin
Kurator Kuratorin

Nemesis: Lakai des Huetotl (Minion of Huhetotl)
Huehuetotl (bzw. Huhetotl) ist eine aztekische Gottheit, vermutlich ein Feuergott, von dem gesagt wird, daß er seine Gefolgsleute/Ergebenen/Günstlinge … aussendet Chaos und Verderben unter die Menschen zu bringen.

Lager der Nemesis: Das Grabmal der Tolteken-Könige (The Tomb of the Toltec Kings)

Stammesführer: Lord Carnarvon (idem)
Er ist Brite. Er darf sich „Lord“ nennen.

Heimat: Das Archäologische Institut (The College of Archeology)

  (zum Seitenanfang)  

b. Barbar (barbarian)

Barbar Barbarin
Wagemutiger Wagemutige
Draufgänger Draufgängerin
Tapferer Tapfere
Furchtloser Furchtlose
Herausforderer Herausforderin
Plünderer Plünderin
Stammesführer Stammesführerin
Kriegsherr Kriegsherrin
Eroberer Eroberin

Die Entwicklungsstufen des Barbars sind jetzt weitestgehend an den (deutschen) Titeln der Conan-Erzählungen orientiert, da ja auch Nemesis, Stammesführer etc. aus diesem Zyklus stammen.

Nemesis: Thoth Amon (idem)
„Thoth Amon“ ist ein menschlicher Priester des Seth und seines Zeichens eine üble Gestalt aus dem Conan-Universum.

Lager der Nemesis: Die Duali Oase (The Duali Oasis)

Stammesführer: Pelias (idem)

Heimat: Das Lager des Stammes der Duali (The Camp of the Duali Tribe)

  (zum Seitenanfang)  

c. Heiler (healer)

Heiler Heilerin
Scherer Schererin
Beschneider Beschneiderin
Wundarzt Wundärztin
Aderlasser Aderlasserin
Herbarius Herbaria
Anatomus Anatoma
Physikus Physika
Archiater Archiatra
Leibarzt Leibärztin

Nemesis: Brontes (Cyclops)
Warum ein/der Zyklop/Kyklop die Nemesis des Heilers ist, ist nicht klar, aber Kyklopen gab es mehrere: zum einen Brontes, Steropes und Arges, die Söhne von Uranos und Gaia; zum anderen die bekannteren Söhne des Poseidon: Polyphem und seine Brüder. Uns erschien es daher sinnvoll, der Nemesis einen eindeutigen Namen zuzuordnen, und für einen mußten wir uns entscheiden.

Lager der Nemesis: Der Koiostempel (The Temple of Coeus)
Koios ist einer der Titanen der griechischen Mythologie, mit denen die Kyklopen verwandt sind, so daß der Koiostempel als Lager des Brontes durchaus Sinn macht.

Stammesführer: Hippokrates (idem)

Heimat: Der Tempel von Epidauros (The Temple of Epidaurus)
Epidauros ist die bedeutendste antike Kultstätte für den Heilgott Asklepios.

  (zum Seitenanfang)  

d. Höhlenmensch (caveman)

Höhlenmensch
Troglodyt Troglodyte
Ureinwohner Ureinwohnerin
Herumtreiber Herumtreiberin
Landstreicher Landstreicherin
Stromer Stromerin
Wanderer Wanderin
Vagabund Vagabundin
Nomade Nomadin
Pionier Pionierin

Nemesis: Tiamat, die Vielfarbige (Chromatic Dragon)
Während ein „chromatischer Drache“ ansonsten im Spiel nicht vorkommt, und daher Eignung als Nemesis besitzt, scheint uns doch die Verwandtschaft zu anderen Drachen zu groß. Andererseits beschreibt der Enzyklopädie-Eintrag den „chromatic dragon“ als Tiamat, die Urgöttin der babylonischen Mythologie. Das Wort „Drache“ ist im Deutschen maskulin, die Nemesis des Höhlenmenschen aber feminin, so daß uns Tiamat als Name der Nemesis passender erscheint. Um dem ursprünglichen Namen noch ein wenig Respekt zu zollen, erhält die Nemesis bei uns daher den Beinamen „die Vielfarbige“.

Lager der Nemesis: Der Drachenhort (The Dragon’s Lair)

Stammesführer: Karnov der Schamane (Shaman Karnov)
(Ich kann mir nicht helfen, irgendwie muß ich bei dem Namen immer an Boris Karloff in „Die Mumie“ denken …)

Heimat: Die Höhlen der Altvorderen (The Caves of the Ancestors)

  (zum Seitenanfang)  

e. Mönch (monk)

Mönch Nonne
Berufener Berufene
Novize Novizin
Initiat Initiatin
Bruder Schwester
Pater Oberin
Prior Priorin
Abt Äbtissin
Meister Meisterin
Lama -

Nemesis: Meister Kaen (Master Kaen)
Für „Master Kaen“ scheint es keinerlei Bezug außerhalb von NetHack zu geben.
Da die Figur aber wohl auf einen Zen-Meister anspielt, trotzdem aber böse ist, scheint die Wahl eines fiktiven Namens angebracht, da es wohl als unziemlich anzusehen wäre, einen realen, wenn auch verstorbenen Zen-Meister mit dieser bösen Rolle zu belegen.

Lager der Nemesis: Das Kloster des Erd-Herren (The Monastery of the Earth-Lord)

Stammesführer: Der Großmeister (Grand Master)
(Der hat nicht mal einen Namen. Schade.)

Heimat: Das Kloster von Chan-Sune (The Monastery of Chan-Sune)

  (zum Seitenanfang)  

f. Priester (priest)

Priester Priesterin
Anwärter Anwärterin
Ministrant Ministrantin
Adept Adeptin
Prediger Predigerin
Seelsorger Seelsorgerin
Missionar Missionarin
Kanonikus Kanonika
Patriarch Matriarchin
Hohepriester Hohepriesterin

Nemesis: Nalzok (idem)
Für „Nalzok“ scheint es keinerlei Bezug außerhalb von NetHack zu geben … schwach.

Lager der Nemesis: Der Tempel des Nalzok (The Temple of Nalzok)

Stammesführer: Der Erzpriester (The Arch Priest)
(Auch der kann sich keinen Namen leisten. Bedauerlich.)

Heimat: Der Große Tempel (The Great Temple)

  (zum Seitenanfang)  

g. Ritter (knight)

Ritter Ritterin
Page Zofe
Schildknappe Schildjungfer
Bannerträger Bannerträgerin
Lanzenträger Lanzenträgerin
Junker Junkerin
Getreuer Getreue
Beschützer Beschützerin
Edler Edle
Ritter Ritterin

Nemesis: Ixoth (idem)
Für „Ixoth“ scheint es keinerlei Bezug außerhalb von NetHack zu geben … schwach.

Lager der Nemesis: Die Glasinsel (The Isle of Glass)
Glastonbury Tor ist ein Hügel in Glastonbury (England), dessen keltischer Name Ynis Witrin „Glasinsel“ heißt. In der keltischen Mythologie wird der Tor mit Gwyn ap Nudd, dem Herrn der Unterwelt, in Verbindung gebracht und gilt als Eingang zu Annwn oder Avalon, dem Reich der Feen.

Stammesführer: König Artus (King Arthur)

Heimat: Camelot (Camelot Castle)

Da wir beim Thema sind: im englischsprachigen NetHack heißt der Ritter knight, und kann in genau dem Maße springen, wie die gleichnamige Schachfigur. Die wortspielerische Motivation für diese Eigenschaft enfällt in NetzHack, da die Schachfigur in deutsch ganz unritterlich „Springer“ genannt wird. Wir haben uns aber einen deutschsprachigen Ersatz für diesen Witz einfallen lassen – den wird man beim Spielen sicherlich bald herausfinden.

  (zum Seitenanfang)  

h. Samurai (samurai)

Samurai
Ronin — (herrenloser Samurai)
Ashigaru — (Fußsoldat)
Kashin — (Gefolgsmann)
Jousoku — (hoher Gefolgsmann)
Koushin — (verdienter Gefolgsmann)
Karou — (Minister eines Daimyo)
Ryoshu — (Daimyo mit Territorium)
Joshu — (Daimyo mit Schloßbesitz)
Kokushu — (Daimyo mit eigener Provinz)
(es gibt keine Unterscheidung zwischen männlichen und weiblichen Formen dieser Titel)

Ich war schon länger unzufrieden mit den Entwicklungsstufen des Samurai. Einerseits stellen die Original-Entwicklungsstufen eine Vermischung militärischer Ränge und adeliger Titel dar. Andererseits scheinen mir die Stufen „Ninja“ und „Shogun“ eher unglücklich gewählt. In Japan hat es immer nur einen Shogun gegeben, so daß die letzte Entwicklungsstufe des Samurai und seine Nemesis, Ashikaga Takauji, zusammen schon einen Widerspruch darstellen. Ninja (wörtl. „Verborgener“ = Spion) ist mehr eine Berufs- als eine Rangbezeichnung, und zusätzlich rekrutierten sich die Ninja vor und während der Edo-Periode nicht aus der Samurai-Elite, sondern aus der niedrigsten gesellschaftlichen Klasse (hinin wörtl. Nicht-Mensch).

Nemesis: Ashikaga Takauji (idem)
Begründer und erster Shogun des Ashikaga Shogunats. Als Nemesis vielleicht ein wenig ungeschickt gewählt, weil „Shogun“ ursprünglich auch die höchste Entwicklungsstufe der Rolle/des Berufs „Samurai“ ist. Ein Erzschurke oder böser Oberdämon aus der Mythologie wäre vielleicht passender: z.B. Tsuchigumo, die Erdspinne, die Wanderer in ihre unterirdische Höhle lockt, wo sie deren Blut trinkt (s. z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Tsuchigumo).

Lager der Nemesis: Das Schloß des Shogun (The Shogun’s Castle)

Stammesführer: Sato-sama (Lord Sato)
Der Titel „Lord“ ist nicht japanisch. Im japanischen wird meist entweder nur mit dem Titel angeredet oder mit dem Namen, dann aber wird auch die Respekt-Silbe „san“ oder „sama“ angehängt.

Heimat: Das Schloß des Clans der Taro (The Castle of the Taro Clan)

  (zum Seitenanfang)  

i. Schurke (rogue)

Schurke Schurkin
Spitzbube Spitzbübin
Schwindler Schwindlerin
Falschspieler Falschspielerin
Gauner Gaunerin
Beutelschneider Beutelschneiderin
Straßenräuber Straßenräuberin
Betrüger Betrügerin
Wegelagerer Wegelagerin
Dieb Diebin

Nemesis: Der Meister der Assassinengilde (The Master Assassin)
Das Oberhaupt der Assassinengilde ist eine der Scheibenwelt von Terry Pratchett entlehnte Gestalt (so wie auch der Schurke überhaupt durch seine Zugehörigkeit zur Diebesgilde vom Scheibenweltzyklus inspiriert zu sein scheint.) Über die Romane hinweg besitzt die Assassinengilde welchselnde Oberhäupter, so daß der eher allgemeine Name „Meister-Assassine“ akzeptabel scheint. (auch wenn „Herr Witwenmacher“ durchaus einen hübschen Namen abgeben würde.)

Lager der Nemesis: Die Halle der Assassinengilde (The Assassins’ Guild Hall)

Stammesführer: Der Meister der Diebesgilde (The Master of Thieves)

Heimat: Die Halle der Diebesgilde (The Thieves’ Guild Hall)

  (zum Seitenanfang)  

j. Tourist (tourist)

Tourist Touristin
Spaziergänger Spaziergängerin
Besucher Besucherin
Ausflügler Ausflüglerin
Pilgerer Pilgerin
Reisender Reisende
Umzügler Umzüglerin
Fahrender Fahrende
Kreuzfahrer Kreuzfahrerin
Abenteurer Abenteurerin

Nemesis: Der Meister der Diebesgilde (The Master of Thieves)
Das Oberhaupt der Diebesgilde ist eine der Scheibenwelt von Terry Pratchett entlehnte Gestalt, genauso wie im Prinzip der Tourist auch wesentlich von der Figur des Zweiblum (Twoflower) inspiriert zu sein scheint.

Lager der Nemesis: Die Halle der Diebesgilde (The Thieves’ Guild Hall)

Stammesführer: Zweiblum (Twoflower)

Heimat: Ankh-Morpork (idem)
Die Stadt Ankh-Morpork als Heimat des Touristen zu wählen ist problematisch, da ja die Halle der Diebesgilde in Ankh-Morpork steht, womit das Lager der Nemesis in der Heimat des Abenteurers gelegen ist.

  (zum Seitenanfang)  

k. Waldläufer (ranger)

Waldläufer Waldläuferin
Bote Botin
Lauscher Lauscherin
Späher Späherin
Fährtenleser Fährtenleserin
Pfadfinder Pfadfinderin
Kundschafter Kundschafterin
Wildhüter Wildhüterin
Bogenschütze Bogenschützin
Waldläufer Waldläuferin

Die ursprünglichen Entwicklungsstufen des Waldläufers waren mir irgendwie zu martialisch, mit all ihren Bogen-, Armbrust- und Scharfschützen, und ein Bezug zu den mehr kundschafterischen Fertigkeiten dieser Figur gefiel mir besser

Nemesis: Skorpius (idem)
Nach der griechischen Mythologie wurde der Skorpion entweder von Artemis oder von Apollon ausgeschickt, Orion, den mythologischen Jäger, zu töten. Daher trotz eher generischem Namen als Nemesis für den Waldläufer doch passend.

Lager der Nemesis: Die Höhle des Wumpus (The Cave of the Wumpus)
Hierbei handelt es sich um eine Anspielung auf „Hunt the Wumpus“, ein frühes textbasiertes Computerspiel.

Stammesführer: Orion (idem)
Orion ist ein riesenhafter Jäger aus der griechischen Mythologie.

Heimat: Orions Lager (Orion’s Camp)

  (zum Seitenanfang)  

l. Walküre (valkyrie)

Walküre
Grünschnabel Küken
Waffentknecht Waffentmagd
Waffenträger Waffenträgerin
Scharmützler Scharmützlerin
Zweikämpfer Zweikämpferin
Säbelraßler Säbelraßlerin
Krieger Kriegerin
Held Heldin
- Walküre

Walküren sind Schildjungfern aus dem Gefolge Wotans, die die Seelen der auf der Walstatt gefallenen Krieger nach Walhall führen, und es gibt leider keine geeignete männliche Variante, aber andererseits gibt es männliche Walküren im Spiel ohnehin nur durch Geschlechtsumwandlung.

Nemesis: Surtr (Lord Surtur)
Surt oder Surtr ist in der germanischen Mythologie der Name eines Feuerriesen und Feind der Asen, der über Muspelheim herrscht. Warum aber sollte er „Lord“ heißen, da er kein Brite ist?

Lager der Nemesis: Surtshellir (The Cave of Surtur)
Auf Island gibt es eine Höhle, die Surtshellir heißt, was sich als idealer Name für das Lager dieser Nemesis anbietet.

Stammesführer: Die Norne (The Norn)
Zwar ist „Norne“ eine Art Gattungsname, aber es werden in der nordischen Mythologie nur drei Nornen namentlich genannt, und zwar die Schicksalsfrauen, die für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen. Als Stammesführerinnen erschienen uns diese zu mächtig, so daß wir bei dem generischen Namen „Norne“ geblieben sind.

Heimat: Der Schrein des Schicksals (The Shrine of Destiny)

  (zum Seitenanfang)  

m. Zauberer (wizard)

Zauberer Zauberin
Gaukler Gauklerin
Illusionist Illusionistin
Wundertäter Wundertäterin
Hellseher Hellseherin
Beschwörer Beschwörerin
Schwarzkünstler Schwarzkünstlerin
Thaumaturg Thaumaturgin
Nekromant Nekromantin
Magier Magierin

Nemesis: Der Finstere (The Dark One)
„Dark One“ ist der Antagonist im Romanzyklus „Das Rad der Zeit“ von Robert Jordan. Da die deutsche Übersetzung in den Romanen, „Der dunkle König“, reichlich albern klingt, heißt diese Nemesis bei uns schlicht „Der Finstere“ (was zugegebenermaßen auch nicht riesig viel besser ist).

Übersetzungstechnisch ist der Fall interessant. Diese ganzen Personenbezeichnungen der Form „the <Adjektiv> one“ in der englischen, äh, Literatur sind oft einfallsarme Übersetzungen aus Sprachen, die die Verwendung eines Adjektivs als Substantiv ohne Weiteres zulassen. Was in englisch nicht, aber in deutsch beispielsweise möglich ist. Insofern ist „Der Finstere“ zumindest als plausible, hypothetische Rückübersetzung empfehlenswert.

Lager der Nemesis: Der Turm der Finsternis (The Tower of Darkness)

Stammesführer: Neferet die Grüne (Neferet the Green )
ägyptisch ???

Heimat: Der Einsame Turm (The Lonely Tower)

  (zum Seitenanfang)  

II Bewohner (Monster und Völker)

a. Leichen

In den Gewölben kommt es bekanntlich zu zahlreichen Todesfällen, und oft stößt der Abenteurer während seinen Erkundungen auf Spuren, die von solch traurigen Anlässen zeugen, wenn er nicht gar selbst Verursacher derartiger Zeugnisse ist.

Wie soll man aber nun die sterblichen Überreste dahingeschiedener Gewölbebewohner benennen? „Leiche“ ist ein erster und guter Ansatz, aber die „Leiche einer Flechte“ oder die „Leiche eines Zittergallerts“ war für uns wenig überzeugend. Wir entschieden uns daher für folgende Lösung:

Häufig sieht man sich in der Not, sich von solchen Überbleibseln zu ernähren. Natürlich ist es normal, daß was man ißt, nicht mehr lebt, aber Aussagen wie

erschienen uns doch reichlich unappetitlich, so daß wir beschlossen, solche Aussagen zu vermeiden und stattdessen jeweils nur den einfachen Monsternamen zu verwenden, ohne „Leiche“ oder „tot“.

b. Monsternamen

(Es wäre zuviel, hier alle Monster und Humanoide mit ihrer von uns gewählten Übersetzung aufzulisten. Deshalb folgt hier nur eine Auswahl, wo es uns wichtig scheint, unsere Wahl zu begründen. Zur leichteren Auffindbarkeit sind die Wesen hier alphabetisch nach ihren Originalnamen aufgelistet.)

  (zum Seitenanfang)  

III Inventar und Nahrungsmittel

(s.a. Anmerkung unter II)   (zum Seitenanfang)  

IV Magisches (Tränke, Ringe, Runen, Zaubersprüche)

  (zum Seitenanfang)  

Lobreden, Beschimpfungen, Fehlermeldungen, Patches usw. bitte an info@netzhack.org.